Bioland-Logo

EU Organic Logo

Biolandhof "Die Milchstraße" Susanne Stöcker &
Martin Haußecker
Längstalstraße 3
74219 Möckmühl-Bittelbronn
Tel. 06298 / 1769 · Fax 929483

Kuh


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Raclette-Käse und Käse-Fondue für die Feiertage

Liebe Kundinnen und Kunden,
für die Feiertage können Sie über uns folgende Sorten bestellen:

ÖMA- Allgäuer-Käse-Fonduemischung:
von den Ökologischen Molkereien im Allgäu zusammengestellte Fondue-Mischung aus drei Käse-Sorten, grob geraspelt und von Hand abgefüllt.
Eine Packung enthält 300 g und reicht für 2-3 Personen und kostet 5,50 €.

Schweizer- Raclette-Käse in Scheiben:
ein mindestens drei Monate gereifter Käse aus einer  Schweizer Käserei, eine Packung enthält  300 g und kostet 6,50 €.

Bitte bestellen Sie die Käse eine Woche vor Lieferung, spätestens bis zum Freitag 18.12.2016.
Sie können hierzu das Bestellformular (unter Bestellschein Käse-Abo) nutzen.


Weihnachtspause vom 25.12.2016 bis 8.01.2017

Liebe Kundinnen und Kunden,

auch in diesem Jahr möchten wir gerne in den Weihnachtsferien eine Lieferpause einlegen, daher wird von Montag  26. Dezember bis Sonntag  8. Januar  keine Milch geliefert.
Ab Montag, den 9. Januar, steht dann Ihre Milch an den gewohnten Liefertagen wieder vor Ihrer Haustüre.

Bitte beachten: die Samstagskunden werden am 24.12 noch beliefert!

Eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihnen das Team von der Milchstraße


Unser Biolandhof bekam am 6.8.2016 einen Bericht in der Heilbronner Stimme.

Die Milchstrasse in der HSt


 

 

 


Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

 

 

 




Willkommen auf dem Biolandhof "Die Milchstraße"!

Unsere Website gibt Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit auf dem Hof in Möckmühl-Bittelbronn.
Lernen Sie unseren Betrieb und die hier produzierte Bio-Milch kennen und schätzen.
Verstehen Sie unser Bewirtschaftungskonzept und den Anspruch an frische, hochwertige Produkte, die wir direkt an unsere Kunden nach Hause liefern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Susanne Stöcker & Martin Haußecker


Unseren Kälbern geht's gut!

Unsere Kälber

Mit einem Tränke-Eimer mit Nuckel können unsere Kälber nichts anfangen. Sie kennen nur das Kuheuter.
Erst das ihrer eigenen Mutter, mit der sie nach der Geburt in einer geräumigen Abkalbe-Bucht in trauter Zweisamkeit leben. Wenn dann beide nach sechs Tagen miteinander in die Herde zurückkommen, probieren manche der Kälber nach einiger Zeit auch bei anderen Kühen Milch zu stibitzen, doch Hauptbezugspunkt bleibt
die eigene Mama.
Nach weiteren 1 bis 3 Wochen wird das Kalb langsam von seiner Mutter entwöhnt. Es kommt tagsüber in den "Kindergarten", wo 3 Ammen-Kühe, die nicht gemolken werden, 6 bis 8 Kälber versorgen. Nachts geht es zurück zur Mama. Nach ein paar Tagen bleibt das Kalb ausschließlich bei den Ammen, wo es weiterhin Milch am Euter trinken kann und damit ganz zufrieden ist.
Erst nach 4 Monaten, wenn die Kälber genug Gras und Heu fressen können und keine Milch mehr brauchen, werden sie von den Ammenkühen abgesetzt.

Weide

Dann geht es für sie im Sommer auf die großzügige Weide neben dem Stall auf welcher sie Tag und Nacht fressen, rennen und in ihrem Unterstand schlafen können.



LiterflascheDie Milchstrasse liefert frische Bio-Milch direkt ins Haus
Jetzt auch in der 1-Liter-Flasche!

Entdecken Sie die Premium-Qualität einer Bio-Milch wie es sie nur direkt vom Bauernhof gibt.

  • naturbelassen (nur pasteurisiert)
  • nährstoffreich und wertvoll
  • unschlagbar frisch
  • erstklassiger Geschmack
  • pestizid- und gentechnikfreie Futtermittel aus eigenem Anbau
  • artgerechte Tierhaltung
  • umweltfreundliche Mehrwegflaschen


Nachrichtenfeed des Online-Bio-Magazins
"IM FOKUS"
(bitte klicken Sie auf die Beiträge)

        

Bestellen Sie den Milchstraßen-Newsletter!

In regelmäßigen Abständen versenden wir unseren Newsletter, der Sie über neue Produkte, die aktuellen, saisonalen Arbeiten sowie alles Wissenswertes auf unserm Biolandhof informiert.

Melden Sie sich heute noch für den Milchstraßen-
Newsletter an:

Meine e-mail-Addresse